Prezi Day Europe 2013 in Hamburg – Recap Michael Sinnhuber

prezi-day-europe-2013-hamburg

Prezi = perfekte Powerpoint Alternative
Prezi Day = ein Tag im Zeichen von Prezi

Meinen ersten Kontakt zu Prezi bekam ich Herbst 2009 und seit damals hat mich dieses Tool nicht mehr losgelassen.

Die Faszination der unendlichen Möglichkeiten fördert meine Kreativität und reizt mich, jeden Tag was Neues auszuprobieren.

Daher war es für mich klar, dass ich beim ersten “Prezi Day Europe” unbedingt dabei sein muß.

Ein ganzer Tag im Zeichen von Prezi mit vielen Prezi Mitarbeitern, Prezi Experten und Campus Ambassadors (Prezi Experten an diversen Universitäten).

Der Flug war schnell gebucht und mit dem Bloggerticket ausgestattet, ging es am 5. April 2013 ab nach Hamburg.

Hier kommt mein Recap als Zusammenfassung eines ganzen Tages im Zeichen von Prezi. Neben meiner Zusammenfassung berichteten auch die Ambassadors und die Digital Media Women von diesem Event.

Da auf dem Event sehr viel getwittert wurde, werde ich die wichtigsten und besten Tweets auch hier in meinen Recap einbauen.

Oftmals sagen diese Tweets mehr aus als tausend Worte. 😉

Die Location für den ersten Prezi Day Europe war mit der Bucerius Law School im Zentrum von Hamburg ideal gewählt.

Bucerius Law School in Hamburg - Home of Prezi Day Europe 2013

Eine tolles Ambiente für eine wunderbare Veranstaltung bei der ich sehr viele sehr interessante & inspirierende Menschen kennengelernt habe! Eine Meinung, mit der ich nicht alleine dastehe. 😉

Nach den Eröffnungsworten des Veranstalters und Moderators Chris Kober (folienknecht.com) ging es gleich voll los, mit der Keynote & Infos direkt aus dem Prezi Headquarter.

 

Keynote “Why Ideas Matter”

Drew Banks (Head of Marketing @Prezi)
Chris Connick(Prezi Expert Program Manager, Founder of PreziTraining.co.uk)

Drew Banks & Chris Connick from Prezi at Prezi Day KeynoteBildquelle: http://preziamb.tumblr.com/post/47179369463/drew-and-chris-on-q-a

Drew Banks eröffnete den Tag mit der Feststellung, dass wir uns aktuell in einem Übergang von der Informationsgesellschaft in eine Ideengesellschaft befinden.

Und Prezi ist das perfekte Tool in der neuen Ideengesellschaft (ich hab ein neues Wort namens “Ideation” gelernt), weil es die Brücke zwischen Idee, Zusammenarbeit & Kooperation und Präsentation schafft.

Drew Banks - Head of Marketing at Prezi - Keynote Speech

Es gibt darum, neue Ideen zu entwickeln und die Welt davon zu begeistern. So kann jede/r seinen Teil zu einer besseren Welt beitragen.

Anschließend plaudert Drew noch ein bißchen über die Neuerungen, die bei Prezi intern in 2013 geplant sind. Und dabei liegt der Schwerpunkt ganz klar auf dem Thema “Collaboration”, also Zusammenarbeit und Kooperation.

Chris Connick widmet sich danach in seinem Teil der Keynote der Frage “Warum sollte man Prezi verwenden” und gibt auch sogleich die passenden Antworten. Visuelle Kommunikation ist für die Zuhörer einfacher zu merken und das ist es doch, was Sie alle wollen. Bei den Zuhörern in Erinnerung bleiben!

 

“Two main goals of presentation: to make people remember and make people react”
Chris Connick

Hier eine kleine Übersicht über die Vorteile und Besonderheiten, die Prezi für Präsentationen aller Art bietet:

Warum sollte man Prezi verwenden? Prezi Vorteile!Das folgende Bild zeigt die umfangreichen Einsatzmöglichkeiten von Prezi, die in diesem Fall in 4 Gruppen eingeteilt werden:

  • Sell & Persuade (verkaufen und überzeugen)
  • Educate (Lehren bzw. lernen)
  • Inspire (Inspirieren & Inspiration für das Publikum)
  • Entertain (Unterhaltung)

Warum & wozu kann & soll man Prezi verwenden? Verkaufen & Überzeugen, Lehren & Lernen, inspirieren, unterhalten!

Ich bin prinzipiell der Meinung, dass man Prezi für jede Art der Präsentation einsetzen kann. Noch mehr, man kann Prezi sogar für Einsatzgebiete nutzen, die mit Powerpoint & Keynote unmöglich wären, wie z.B. die Darstellung eines Produktportfolios.

Zusammenfassend ein toller Start mit vielen guten Ideen & Tipps für anstehende Prezis.

 

Prezi for Poetry and Narrative

Marcos Xalabarder (Gründer von Presentaconies.biz)

Prezi for Storytelling!

Marcos behandelt ein Thema, dass im Marketing und vor allem im Social Media Marketing derzeit “in” ist – nämlich Storytelling. Und passend zum Thema beginnt er mit Ausführung über “die Angst vorm weißen Blatt”, ein Problem, dass viele Menschen beim Schreiben oder auch bei der Erstellung einer Prezi haben.

Während es beim Storytelling oft auch um die Visualisierung in Form von Bilder geht, gibt Marcos “dem Wort” eine neue Bedeutung.

Das zeigt sich auch einem Beispiel, das Marcos während seiner beeindruckenden Präsentation live vorführt. Es heißt “Image you were a text” und zeigt die unglaublichen Möglichkeiten von Prezi beim “Visual Writing”.

Und auf dem Gebiet des Storytelling ist Marcos wirklich ein Fachmann, wie auch die Prezi “Turn on the Poetry” zeigt, der für den Ideas Matter Contest erstellt hat und damit 2. wurde.

Bei so großartigen Beispielen und den hörenswerten Insights, die Marcos für die Zuhörer bereit hielt, waren die Leute so gefesselt, dass sogar Twitter kurz Pause hatte.

Nach diversen Beispielen gab’s es dann noch einige allgemeine Tipps über das Mindset, dass man bei Planung und Erstellung einer Präsentation mit Prezi haben könnte/sollte. So meinte Marcos beispielsweise, dass man als Prezi Designer eigentlich ein Film-Regisseur ist, der die Zuhörer mit auf eine visuelle Reise nimmt. Jeder Zoom und jede Drehung kann und soll eine Bedeutung haben.

Leider konnte ich nicht an einem seiner Storytelling Workshops teilnehmen, die Marcos am Samstag in Hamburg noch abhielt. Aber eine der nächsten Gelegenheiten werde ich dazu auf jeden Fall wahrnehmen!

 

Prezi preparation: Let’s think it through

Melanie Schwarzer (Gründerin des Zoom-Atelier)

Prezi - von der Planung bis zur Umsetzung

Melanie geht in Ihrer Präsentation den gesamten Weg von der Ideenfindung über die Planung bis hin zur Umsetzung und gibt auch praktische Tipps für einige Tools, die man für graphische Arbeiten rund um Prezi gut brauchen kann.

Bevor man also an “fancy” Animationen und sonstige graphische Dinge denkt, sollte man sich zuerst einmal über die Grundlagen der eigenen Aussage im Klaren sein. Und das geht am besten, wenn man den Computer aus und das eigene Gehirn einschaltet – analoge Planung “rules”.

Was ist analoge Planung? Ganz einfach – Stift und Block oder Post-its…

Erst wenn man diese Aussagen klar definiert hat, dann kann man sich an weitere Schritte machen. Dabei geht es auch darum, festzulegen, wie “graphisch” eine Prezi sein soll.

Man muß kein Designer sein, um eine gute Prezi zu erstellen. Es hilft aber auf jeden Fall, wenn man sich über graphische “Basics” informiert und diese verinnerlicht. Und dann gilt wie so oft das Motto “weniger ist mehr”.

Weniger ist mehr! Ein einfacher Spruch, der schwer umzusetzen ist.

Für alle Menschen, die sich selber als “nicht (besonders) kreativ” halten, hat Melanie auch einen Tipp parat.

Selbstverständlich geht die Planung und Umsetzung in den seltensten Fällen gleich einem Zug vor sich. Daher…

Und wenn man dann einmal darüber geschlafen hat und kurz vor dem Abschluß steht, noch ein ganz wichtiger Tipp! Und zwar “Kill your darlings”!

Gemeint sind damit so nette Bilder oder Spielereien, mit denen man sich innerhalb der Präsentation stundenlang beschäftigt hat, ohne zu merken, dass Sie eigentlich keinen Mehrwert für die Kernaussage liefern. Daher – kill your darlings – damit die Aussage nicht verloren geht.

Planung ist das halbe Leben – so kann man kurz und knapp die Inhalte dieser Session zusammenfassen. Und die dazu nötigen Planungsschritte hat Melanie sehr anschaulich dargestellt.
Der Planungsprozeß einer guten Präsentation ist zwar einfach, aber umfangreich! Quickies sind bei Präsentationen daher nicht möglich!

Für alle, die Prezi Präsentation zum Planungsprozess lieber alleine durchgehen möchten, hat Melanie diese der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt.

Zusammenfassend eine tolle Einführung, vor allem für Prezi Neulinge, die auch Begeisterung im Publikum hervorrief.

 

Get K.I.S.S.E.D.: PREZI meets Marketing and Sales

Hans Wiech

Hans Wiech "Get K.I.S.S.E.D" am Prezi Day Europe 2013

Hans berichtete über seine Erfahrungen bei der Verwendung von Prezi im Marketing. Dabei zeigt es er einige Beispiele, wie man Prezi als Marketing Tool verwenden kann und wies darauf hin, dass Prezi auch für große Unternehmen perfekt einsetzbar ist.

Man muß die Unternehmen dabei aber in erster Linie davon überzeugen, dass es sich lohnt “outside the box” zu denken.

Alles dauert einfach seine Zeit, vor allem wenn man “konservative” Unternehmen von den Vorzügen einer modernen Präsentationsart überzeugt will.

Aber mit dem Motto von Hans lohnt es sich daran zu arbeiten…

K.I.S.S.E.D. – “Keep it short, simple, emotional & desireable”!

 Zeige den Kunden, dass Sie VIP sind und eine VIP für ihr VIP brauchen! 😉

 

How I won the TED Prezi Contest

Hedwyg van Groenendaal (Founder of Preziuniversity)

hedwyg-v-groenendaal-preziday-europe-2013

Die Gewinnerin des heurigen Prezi TED Contest präsentiert ein “Making of” Ihrer sensationellen Sieger-Prezi.

In Ihrem Vortrag zeigte Hedwyg wie Sie von der Auswahl des Themas an die Planung und Umsetzung der Prezi heranging.

Hedwyg  brachte dem Publikum in einer lockeren und angenehmen Art viele Tipps rund um die Planung und Erstellung der Präsentation näher und gab auch ganz allgemeine Tipps wie:

Neben Planungstipps gab es aber auch sehr viele techische Tipps für Bildbearbeitung, Animationen, Flash – und das nicht nur theoretisch, sondern gleich inkl. Livedemonstration. Wirklich sehr hilfreich!

Und hier nun das Ergebnis! Die Sieger-Präsentation des Prezi TED Contest 2013 namens “IDENTITY” (basierend auf dem TED Talk von Bryan Stevenson http://on.ted.com/Stevenson)

Wer nach diesem Vortrag noch nicht von Prezi begeistert ist/war, dem ist nicht mehr zu helfen. Für alle Neueinsteiger bietet Hedwyg in Ihrer @preziuniversity einen kostenlosen Leitfaden zum Download.

 

Visual Explanations

David Oliveira

David Oliveira beim Preziday Europe 2013 in Hamburg

David startet seine Präsentation mit dem Beweis, dass ein Bild mehr als 1000 Worte sagt. Er schildert ein Beispiel, wie er mit einer Prezi eine Frage bildlich darstellen konnte, die er seiner Freundin in Worten nur schwer erklären hätte können.

Wie schon Marcos, so spricht sich auch David dafür aus Zoom und Drehung in einer Prezi “weise” einzusetzen, da diese Bewegungen Sinn und Inhalt vermitteln können.

Auch dieser Beitrag zeigte eine Verwendungsweise ganz praktisch auf – nämlich die “Prezi für Erklärungszwecke” – beispielsweise eines komplexen Sachverhaltes. Toll zu sehen, dass Prezi wirklich für viele Themen und Einsatzgebiete nutzbar ist.

 

My five best Prezi moves when presenting

Christina Hoyer

christina-hoyer-preziday-europe-2013

Bei Christina war klar zu erkennen, dass Sie im echten Leben nicht nur den Umgang mit Prezi als Präsentationssoftware trainiert, sondern die Präsentationstechnik als Ganzes. Aufgrund der fortgeschrittenen Stunden startet sie gleich mit einer Publikumsübung, um danach alle wach bei Ihrem Vortrag als Zuhörer zu haben.

In ihrem Vortrag ging Christina auf 5 Punkte ein, die man bei jeder Präsentation unbedingt beachten sollte:

  1. think words (keyword & concepts),
  2. think content (structure)
  3. plan ahead (we like dialogue – what will the ask me)
  4. perform (on stage – moving, we want to know who you are)
  5. plan to motivate (connect to your audience)

1. Thinks Words (Keyword & Concepts) – Denke in Kernaussagen & Konzepten

 

2. Think Content – Struktur ist alles

 

3. Plan ahead – Plane voraus

Dialog mit dem Publikum ist wichtig um in Erinnerung zu bleiben. Bei dieser Planung geht es darum, sich schon vor der Präsentation darüber Gedanken zu machen, was das Publikum fragen könnte. Mit der gewissenhaften Vorbereitung auf diese Frage kann man sich auch einiges an Druck nehmen.

Wenn man dann noch die Möglichkeit bietet, dass das Publikum jederzeit Fragen stellen kann, dann hat man die beste Voraussetzung für einen Dialog gelegt und kommt so besser, sympathischer und auch kompetenter rüber.

 

4. Perform(ance) auf der Bühne

Wenn man mit einer gut vorbereiteten Präsentation schließlich auf die Bühne geht, dann geht es darum, Kontakt zum Publikum aufzubauen, locker zu bleiben und Spaß zu haben!

 

5. Plan to motivate – Motiviere das Publikum zu einer Handlung

Wie schon eingangs erwähnt, soll jeder Präsentation eine Veränderung im Denken und Handeln der Zuhörer bewirken. Damit diese auch wirklich greift und in die Köpfe geht, soll jeder Vortrag mit einer klaren Handlungsanweisung (Call to action) enden. Dabei sollen die Teilnehmer motiviert werden, um mit Freude an diese Veränderung heranzugehen.

Die Ambassodors haben die Punkte auf ihrem Blog sehr schön zusammengefaßt:

Alles in allem ein sehr inspirierender Vortrag mit der wichtigen Erkenntnis, alles in Präsentation und Vortrag auf das Publikum auszurichten!

 

Prezi Lightning Hour

moderiert von Danyel Elferink (Autor & Gründer von Assistenzwerk)

Den Abschluß des Tages machte die sogenannte “Lightning Hour” bei der es darum ging, quasi “blitzartig” seine Prezi vorzutragen. Dazu wurden dem Event 4 Personen mit 4 vollkommen verschiedenen Themen ausgewählt um eine ihrer Prezis innerhalb von maximal 10 Minuten vorzutragen. Vom Stil ähnelte das Ganze ein wenig einer “Pecha Kucha Night” ohne die 20 Sekunden Regel.

Die 4 Themen waren allesamt sehr interessant und vor allem von den Präsentatoren auch sehr gut vorgetragen. Die Verschiedenartigkeit der Themen zeigte einmal mehr, dass Prezi sich für jede Art der Präsentation eignet und somit im Privat- & Berufsleben universell einsetzbar ist.

Prezi zur Präsentation von Marktforschungsergebnissen

Bei dieser ersten Prezi der Lightning Hour zeigte der Präsentator (dessen Name mir leider entfallen ist), wie man die Ergebnissen einer Marktforschungsstudie im Form einer Prezi darstellen kann. Das Thema der Befragung war “Vom Wert der Werte” – super Thema, das sehr launig und lustig vorgetragen wurde. Hab mich köstlich dabei amüsiert.

Prezi über wissenschaftliche Erkenntnisse

Diese supergeniale Präsenation zeigte, dass man die kompliziertesten wissenschaftlichen Themen mit der richtigen Aufbereitung so darstellen und erklären kann, dass es doch jeder versteht. Im konkreten ging es dabei um das Thema “Nanotechnologie in der Medizin” bei dem eine bahnbrechende Entwicklung von Diplomanden vorgestellt wurde, die auf Nanotechnologie beruht.

Von dieser tollen Prezi können sich viele Hochschullehrer und Professoren eine dicke Scheibe abschneiden. Ganz unter dem Motto, raus aus dem Elfenbeinturm, rein ins richtige Leben war dies ein erfrischender Beweis, wie man komplexe Themen einfach darstellen kann!

Prezi zur persönlichen Vorstellung

Paul Anca, der Campus Ambassador der Wirtschaftsuniversität Wien stellte sich und seiner Persönlichkeit anhand einer sehr bunten und abwechslungsreichen Prezi vor.

Prezi für Politiker (Wahlen an der Business School Kopenhagen)

Mads Svaneklink zeigte, wer er für seine Nachfolgerin als Studentvertreterin im Unirat der Business School Kopenhagen eine “Wahlkampf-Prezi” erstellte und wie diese in 100 Sekunden von der Kanditatin vorgetragen wurde.

Im Grunde war diese Prezi auch eine persönliche Vorstellung, allerdings mit politischer Prägung und vorgetragen in nicht ganz 2 Minuten. Die Kanditatin hat die Wahl damit gewonnen und somit kann man wohl von einer erfolgreichen Präsentation sprechen, die überzeugte – in diesem Fall die Wählerinnen und Wähler.

 

Bei der anschließenden “Afterparty” in der Hamburger Turmbar, war ich leider nicht mehr dabei, aber es scheint noch sehr lustig gewesen zu sein. 😉

 

Fazit des ersten Prezi Day Europe

Aus meiner Sicht war der Prezi Day eine mehr als gelungene Veranstaltung, die ich auf jeden Fall ohne Einschränkung weiterempfehlen kann.

Die Professionalität der Prezi Community war zu jeder Zeit klar erkennbar – sowohl in den erstellten Prezis, aber auch in der Art und Weise, wie diese vorgetragen wurden. Selten habe ich so viele gute Vortragende an einem Tag erleben dürfen – wirklich toll!

Für mich persönlich war der Tag eine große Bereicherung, weil ich sehr viel interessante Menschen mit tollen Geschichten kennenlernen durfte. Ich freue mich schon jetzt auf den Prezi Day Europe 2014, dann vielleicht ja schon in Wien. 😉

 

Eine Zusammenfassung in Form von Fotos, Tweets, Videos usw. gibt es übrigens auch im “Eventifier” des Prezi Day.

Aufgrund des großen Erfolgs, wird es wohl auch nächstes Jahr wieder einen Prezi Day Europe geben. Wer nicht so lange warten will, kann am 3.10.2013 auch um zum Prezi Day nach Amsterdam reisen, der dort übrigens schon zum 4. Mal stattfindet und die Prezi Veranstaltung im europäischen Prezi Vorreiterland Niederlande darstellt.

© 2018 | mcprezi - presentations that move | +43 (676) 4418642 | KontaktImpressum | Datenschutz | mcprezi is not affiliated with Prezi Inc.

Log in with your credentials

Forgot your details?